Abflüge Ankünfte Parken Routenplaner

Presse Archiv

2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001

12.11.2007

Egypt Air Cargo erklärt Hahn zum Europa Hub

Hahn-Flughafen, 12. November 2007. Egypt Air Cargo hat den rheinland-pfälzischen Flughafen Frankfurt-Hahn zu ihrem zentralen Europa Hub erklärt. Die ägyptische Frachtfluggesellschaft plant, die Anzahl der wöchentlichen Flüge im aktuellen Winterflugplan von sieben auf 15 zu erhöhen. Dies gab Captain Asaad Darwish, Chairman der Egypt Air Cargo, am 31. Oktober in Kairo vor achtzig der wichtigsten ägyptischen Exporteure bekannt. Vorangegangen war ein Gespräch mit Minister Hendrik Hering, der die Fluggesellschaft im Rahmen seiner Wirt-schaftsreise nach Algerien und Ägypten besuchte, und einem Vertreter des Flug-hafens.

02.11.2007

Immer mehr Arbeitsplätze am Flughafen Frankfurt-Hahn

Der Flughafen Frankfurt-Hahn ist mittlerweile zu einem florierenden Wirtschaftsstandort und zu einem der größten Arbeitgeber in der Hunsrück-Region geworden. Das rasante Wachstum des erfolgreichen Flughafens führte in der sonst eher strukturschwachen Region zu zahlreichen Firmenansiedlungen rund um den Airport. Dies bestätigt erneut die aktuellste Untersuchung des Instituts A & O Arbeitsmarkt- und Organisationsberatung Gettmann, die bereits seit 1998 regelmäßig durchgeführt wird.

31.10.2007

Neuer Tarifvertrag und Betriebsvereinbarungen sichern zukünf-tiges Wachstum am Flughafen Frankfurt-Hahn

Hahn-Flughafen, 31. Oktober 2007. Der Flughafen Frankfurt-Hahn zählt nach wie vor zu den am schnellsten wachsenden internationalen Flughäfen in Deutschland. Um auch in Zukunft das wachsende Verkehrsvolumen sowohl im Fracht als auch im Passagierbereich wirtschaftlich rentabel bewältigen zu können, haben sich die Geschäftsführung der Flughafen Frankfurt-Hahn GmbH (FFHG) gemeinsam mit der Gewerkschaft Verdi und dem Betriebsrat auf einen neuen Tarifvertrag für Neueinstellungen in der Flugzeugabfertigung geeinigt. In diesem Zusammenhang wurde ebenfalls eine Betriebsvereinbarung über die flexiblere Schichtplangestaltung der Bereiche Fracht- und Passagierabfertigung sowie eine Zukunftsvereinbarung bis ins Jahr 2012 unterzeichnet. Stefano Wulf, Ge-schäftsführer der Flughafen Frankfurt-Hahn GmbH informierte die Mitarbeiter auf der Betriebsversammlung am 26. Oktober 2007 in der Gemeindehalle Lautzen-hausen über die wichtigsten Neuerungen. Die Zeichen am Flughafen Frankfurt-Hahn stehen also auch weiterhin auf Expansion und beweisen erneut eine wirtschaftlich durchdachte und auf Innovation setzende Unternehmenspolitik.

15.10.2007

Der Flughafen Frankfurt-Hahn bleibt auf Erfolgskurs

Die dynamische Verkehrsentwicklung am Flug-hafen Frankfurt-Hahn setzt sich ungebremst fort. In den ersten neun Mona-ten des Jahres 2007 konnte der Hunsrück-Airport seine Passagierzahlen erneut um 13 Prozent im Vergleich zum Vorjahres-zeitraum steigern. Bis September nutzten insgesamt 3.135.135 Passagiere den rheinland-pfälzischen Airport. In der Frachtabfertigung ist ebenfalls weiterhin eine steigende Tendenz erkennbar. Das Luftfrachtaufkommen ist im Vergleich zum Vorjahr von 194.946,48 Tonnen auf 200.069,48 Tonnen angestiegen. Das entspricht einem Zuwachs von drei Prozent. Die Flugbewegungen sind insgesamt am Flughafen Frankfurt-Hahn im Vergleich zum gleichen Zeitraum im Jahr 2006 von 30.098 auf 31.577 gestiegen. Das entspricht einem Wachstum von fünf Prozent.

05.10.2007

Umzug des Golfplatzes verschoben

Der Golfplatz am Flughafen Frankfurt-Hahn bleibt für weitere drei Jahre auf dem Flughafengelände. In der Zwischenzeit soll an einem neuen Standort anstelle der derzeitigen 9-Loch-Anlage eine attraktive 18-Loch-Anlage entstehen. Ursprünglich war geplant, aufgrund der schnellen Flughafenexpansion bereits früher zu einem neuen Platz zu wechseln. Der Umzug ist nun für das Jahr 2010 vorgesehen. Möglich wurde dies durch Änderungen in der Ausbauplanung des Flughafens.

27.09.2007

Startbahnverlängerung seit heute vollständig in Betrieb

Am Flughafen Frankfurt-Hahn wurde heute die Verlängerung der Start- und Landebahn komplett in Betrieb genommen. Die vorher 3.045 Meter lange Runway war in den letzten Jahren auf 3.800 Meter ausgebaut worden. Im März 2006 war bereits ein Teil der neugebauten Strecke freigegeben worden – nun kann die Startbahn in ihrer vollen Länge für Starts und Landungen genutzt werden.

30.08.2007

Parken am Hahn – Preis und Leistung stimmen

Das Parken am Flughafen Frankfurt-Hahn wird immer attraktiver. Sowohl das Angebot an Stellplätzen als auch die Leistungen rund ums Parken wachsen stetig. Ob komfortable Kurzzeitparkplätze oder preisgünstige Langzeitparkplätze: Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt. Ein neuer Tarifrechner auf der Website des Flughafens ermöglicht eine frühzeitige Pla-nung. Das Parkleitsystem zeigt an, wo freie Parkplätze zur Verfügung stehen. Ein neues Farbleitsystem bringt Autofahrer genau zu dem Parkplatz, den sie sich vorher auf dem Übersichtsplan an der Flughafenzufahrt oder auf der Internetsei-te des Flughafens unter www.hahn-airport.de ausgesucht haben. Ganz neu ist ebenfalls das Besucher Special: Wer den Airport samstags, sonntags oder an Feiertagen erkunden möchte, zahlt in den Parkhäusern P1 und P5 in der Zeit von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr maximal drei Euro.

13.07.2007

Fluggastaufkommen steigt im ersten Halbjahr um 15 Prozent

Die dynamische Verkehrsentwicklung am Flughafen Frankfurt-Hahn setzt sich fort. In den ersten sechs Monaten des Jahres wurden im gewerblichen Luftverkehr 1,94 Millionen Fluggäste registriert, rund 250.000 mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres (1,69 Millionen). Die Anzahl der gewerblichen Starts und Landungen stieg um sieben Prozent auf die neue Höchstmarke von 19.313 Flugbewegungen. Das Ergebnis im Luftfrachtumschlag lag mit 125.874 Tonnen rund zwei Prozent unter dem Vorjahresergebnis. Die Zahl der Beschäftigten am Flughafenstandort erhöhte sich gegenüber dem Vorjahr von 2.604 auf 3.158 (Steigerung um 21 Prozent).

20.06.2007

VG Cargo eröffnet neues Frachtterminal

Die VG Cargo GmbH hat am Flughafen Frankfurt Hahn ein neues, hochmodernes Frachtterminal eingeweiht. Fünf Jahre nach Gründung des Frachtabfertigungsunternehmens entstand direkt am Vorfeld eine Logistikhalle mit rund 10.000 qm Lagerfläche und 2.300 qm Bürofläche. Die TAPA (Transported Asset Protection Association) zertifizierte Lagerhalle mit Videoüberwachung und Röntgen-Sicherheitssystem wird höchsten Sicherheitsansprüchen gerecht. Automa-tisierte Volumen- und Gewichtsmessung sowie eine permanente Kontrolle der Fracht auf Stückzahl und Markierungen sichern eine optimale Abwicklung. Das Investitionsvolumen der innerhalb von acht Monaten realisierten Baumaßnahme beträgt rund neun Millionen Euro. Mit der Bauausführung wurde die Firma Goldbeck betraut.

04.06.2007

KAPAZITÄT DER CARGO-FLOTTE STEIGT AUF 700 TONNEN PRO WOCHE

Emirates SkyCargo, die Frachtdivision der in Dubai beheimateten internationalen Fluggesellschaft Emirates, weitet ihr Engagement in Deutschland aus und bietet seit dem 3. Juni 2007 eine wöchentliche Frachtverbindung von Hahn nach Toledo, Ohio/USA und zurück. Bedient wird diese Strecke mit Jets vom Typ 747-400F mit einem Frachtvolumen von 120 Tonnen. Fünfzig Prozent der Kapazitäten auf beiden Strecken sind fest an den Kunden Schenker verkauft.

01.06.2007

Schenker verbindet Dubai, Hahn und Toledo mit neuem Rundflug

Am Sonntag landet um 6 Uhr 30 auf dem Flughafen Frankfurt-Hahn die erste Boeing 747-400F auf ihrem neuen Rundflug von Dubai über Hahn nach Toledo, Ohio/USA. Das neue Luftfracht-Angebot der Deutschen Bahn-Tochter Schenker ist besonders auf die Bedürfnisse von Kunden aus den Branchen Elektronik, Automotive, Maschinenbau sowie Bekleidung zugeschnitten.

23.05.2007

Preißner neuer Leiter Marketing und Verkauf

Udo Preißner übernimmt am 15. Juli 2007 die Leitung Marketing und Verkauf der Flughafen Frankfurt-Hahn GmbH. Der Diplom-Betriebswirt (FH) war zuletzt als Manager Controlling & Finance bei der Fraport Ground Services Austria in Wien tätig und tritt die Nachfolge von Maria Muller an, die zum 1. Juli in die Geschäftsführung des Flughafens Rostock-Laage wechselt.

16.05.2007

Leiterin Marketing und Verkauf geht nach Rostock-Laage

Hahn-Flughafen, 15. Mai 2007. Die langjährige Leiterin Marketing und Verkauf, Maria Muller, verlässt die Flughafen Frankfurt-Hahn GmbH Ende Juni 2007. Die Managerin wird ab dem 1. Juli 2007 die Geschäftsführung des Flughafens Rostock-Laage in Mecklenburg-Vorpommern übernehmen. Maria Muller, die seit Januar 1998 bei der Flughafen Frankfurt-Hahn GmbH im Verkauf und in der Ver-marktung des Hunsrück-Airports tätig ist, hat maßgeblich zum Erfolg des Standortes Hahn beigetragen.

14.05.2007

And the winner is… – Frankfurt - Hahn

Der Flughafen Frankfurt-Hahn wurde zum besten Frachtflughafen 2007 in der Kategorie 100.000 bis 500.000 umgeschlagene Frachttonnen pro Jahr gewählt. Der von der internationalen Fachzeitschrift Air Cargo News verliehene Preis „Cargo Airport of the Year Award“ wurde im Rahmen einer von mehr als 600 Frachtexperten besuchten Galaveranstaltung im Londoner Royal Lancaster Hotel verliehen.

27.04.2007

Etihad Crystal Cargo wechselt nach Frankfurt-Hahn

Etihad Crystal Cargo verlegt seine deutschen Luftfrachtdienste vom Flughafen Frankfurt International zum Flughafen Frankfurt-Hahn. Ab 3. Mai fliegt Etihad Crystal Cargo viermal wöchentlich nach Frankfurt-Hahn, jeweils donnerstags, freitags, samstags und sonntags.

12.04.2007

Ab Mai geht’s nach Faro, Marrakesch und Fès

„Alles neu macht der Mai“ heißt ein Sprichwort. Bei Ryanair, dem europäischen Marktführer in Sachen günstige Flugreisen, bedeutet das in diesem Jahr drei neue Routen ab/an Flughafen Frankfurt-Hahn. Ab dem 7. Mai 2007 bietet die irische Airline mit Faro eine zweite Portugal-Strecke ab dem Hunsrück-Flughafen an. Außerdem starten am 8. Mai je drei wöchentliche Verbindungen nach Marrakesch und Fès, beides in Marokko.

05.04.2007

Hering: Flughafen Frankfurt-Hahn läuft mit Vollgas

Der Flughafen Frankfurt-Hahn entwickelt sich immer mehr zum bedeutsamsten Kristallisationspunkt für eine nachhaltige wirtschaftliche und soziale Entwicklung weit über die Flughafenregion hinaus“, sagte der rheinland-pfälzische Wirtschaftsminister Hendrik Hering bei der Vorstellung einer wissenschaftlichen Studie des Zentrums für Recht und Wirtschaft des Luftverkehrs (ZFL) der Fachhochschule Trier/Umweltcampus Birkenfeld in Mainz.

29.01.2007

„Fly Services“ verhüllt Gepäck

Hahn-Flughafen, 29. Januar 2007. Seit einem Monat bietet das Unternehmen „Fly Services Germany“ für die Sicherheit des Gepäcks eine Besonderheit auf dem Flughafen Frankfurt-Hahn: das „Safe Bag System“. Hier werden Koffer, Ruck-sack, Kinderwagen & Co. mit einer schützenden und widerstandsfähigen Plastikfolie mehrschichtig umwickelt. Vorteil dabei: keine Kratzer, ungewolltes Aufspringen, Beschädigung oder Schaden durch Unwetter und Diebstahl. Kosten pro Gepäck: 7 Euro, Versicherungsgarantie bei Verlust und Beschädigung inklusive. Sechs neue Mitarbeiter wurden auf dem Hahn dafür eingestellt.

25.01.2007

Erstmals positives Betriebsergebnis

Die Flughafen Frankfurt-Hahn GmbH hat ihr Ziel erreicht und das Geschäftsjahr 2006 erstmals mit einem operativen Gewinn abgeschlossen. Das EBITDA (Betriebsergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen) lag mit 446.502 Euro über der schwarzen Null und konnte das Vorjahresergebnis um rund 2,9 Millionen Euro verbessern (2005: -2,4 Millionen Euro). Die Umsatzerlöse konnten gegenüber 2005 um 6,6 Millionen (18 Prozent) auf 43,5 Millionen Euro gesteigert werden (36,9 Millionen Euro in 2005).

15.01.2007

Zweckverband Flughafen Hahn schließt Cargo-Projekt erfolgreich ab

Hahn-Flughafen, 15. Januar 2007. Nach nur 13 Monaten Bauzeit wurde heute am Flughafen Frankfurt-Hahn die neue Cargo-Zufahrtsstraße ihrer Bestimmung übergeben. Die Projektkosten für die rund 440 Meter lange Erschließungsstraße beliefen sich auf 3,4 Millionen Euro. Zuständig für den Bau war der Zweckver-band Flughafen Hahn.

08.01.2007

Mit 3,7 Millionen Passagieren Prognose weit übertroffen

In ihrer Verkehrsbilanz für das Jahr 2006 hat der Flughafen Frankfurt-Hahn neue Rekordergebnisse vorgelegt. Mit über 3,7 Millionen Passagieren – fast 630.000 mehr als im Vorjahr – sind die Fluggastzahlen im abgelaufenen Betriebsjahr um 20 Prozent angestiegen. Der Luftfrachtumschlag hat sich um 16 Prozent auf über 266.000 Tonnen erhöht. Auch bei den 39.619 Flugbewegungen im Jahr 2006 ist ein Anstieg von sechs Prozent gegenüber den Zahlen des Vorjahres zu verzeichnen. Damit setzt der rheinland-pfälzische Low-Cost-Flughafen seinen stetigen Wachstumskurs fort. Die zu Jahresbeginn 2006 gestellten Prognosen wurden in allen Bereichen weit übertroffen.